Markusgemeinde  Römerstraße 41  70180 Stuttgart  Tel. 0711 / 60 62 59

Willkommen in der Markusgemeinde!

Schön, dass Sie hier sind! Wir hoffen, dass Sie auf unseren Seiten rasch die Informationen finden, die Sie suchen - und nebenbei noch andere Dinge entdecken, die interessant für Sie sind.

Die Evangelische Markusgemeinde wurde 1896 als selbständige Gemeinde im Stuttgarter Süden gegründet. Das Gemeindegebiet umfasst das "Lehenviertel" und Teile des "Heusteigviertels", es liegt am südwestlichen Rand des Stadtzentrums. 1908 wurde der Bau der Markuskirche vollendet, die als Konzertkirche und Baudenkmal weithin bekannt ist. Sie ist der Mittelpunkt unserer Gemeinde, die derzeit rund 3400 Gemeindeglieder hat.

Danke für Ihr Interesse! 

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Sonntag 26.10. 10:00 Gottesdienst (Dunkel), anschließend Kirchenkaffee
Dienstag 28. und 29.10. 17:00 "Häusliche Grundpflege" (Zellerstr. 31)
Mittwoch 29.10. ab 8:30 Gemeindedienst (Gemeindebüro)
    18:30 Liturgische Vesper (Dunkel/Grunenberg)
    20:00 Markuskantorei (Saal unter der Empore)
Sonntag 02.11. 10:00 Gottesdienst (Dunkel)
Montag 03.11. 19:30 Kirchengemeinderatssitzung (Saal unter der Orgel)
       
       

Winterspielplatz 2014/2015

Der Winterspielplatz der Evang. Markusgemeinde im Paul-Fischer-Haus, Zellerstraße 31, startet am 6. November in die neue Saison 2014/2015. Geöffnet ist wieder jeweils von 15:00 - 17:30 Uhr donnerstags und freitags jedoch nicht in den Ferien.Der Winterspielplatz ist für Kinder von 0-3 geeignet. Bitte bringen Sie Stoppersocken oder Hausschuhe mit. Möchten Sie auf unsere Verteilerliste für weitere Informationen, Termine etc.? Dann melden Sie sich einfach unter winterspielplatz(at)gmx.de. Wir informieren Sie dann gerne über Termine und Aktivitäten.

Weitere Informationen gibt es auch auf unserem Flyer.

M22 - was uns angeht
M22 - was uns angeht

 

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19:00 Uhr

Auch Christen - oder? Fortsetzung!!!

Diese Frage bekommt der Priester der orthodoxen Gemeinde immer noch oft gestellt. Bei M22 im letzten Jahr haben wir etwas über die geschichtliche Entwicklung der russisch-orthodoxen Gemeinde erfahren. Nun soll an diesem Abend der Glaube im Mittelpunkt stehen.

Was ist Orthodoxie? Was hat der orthodox gestaltete Kirchenraum für eine Bedeutung? Wie wird ein orthodoxer Gottesdienst vollzogen? Diese Fragen, aber auch vieles mehr, wird Vater Johannes Kaßberger gerne beantworten. Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Kapelle im Pragfriedhof, Eingang Friedhofstr. (Haltestelle Linie 12)