Markusgemeinde  Römerstraße 41  70180 Stuttgart  Tel. 0711 / 60 62 59

Die Markusgemeinde unterstützt die Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge im ehemaligen Bürgerhospital.

Es werden gespendete, gebrauchte Fahrräder vermittelt und instandgesetzt bzw. bereits benutzte in Stand gehalten.

 Die Fahrradwerkstatt bewältigt etwa 5 Fahrräder pro Tag und arbeitet bis zu 4 Tage in der Woche. Im Wesentlichen entstehenden Kosten für Ersatzteile: Schläuche, Reifen, Ventile, Teile der Beleuchtung, Schlösser und sonst beschädigte Fahrradteile. Wir kaufen keine neuen Fahrräder, sondern verwenden lediglich gebrauchte, geschenkte Fahrräder. Die Fahrräder werden zum Teil auch ausgeschlachtet und neu kombiniert. Alle Arbeiten geschehen ehrenamtlich. Im Augenblick wird die Werkstatt von einem deutschen Leiter Herrn Bongen und einem Techniker, der selbst Flüchtling ist, Herrn Ramadan betrieben. Die Kunden reparieren aber auch selbst mit.

Der ehrenamtliche Einsatz beträgt insgesamt 100 – 120 Stunden pro Monat.

Ansprechpartner der Caritas im Flüchtlingsheim ist Frau Stefanie Trampert.

 

 

Hinterräder gesucht!

Es ist Erfreuliches aus der von uns unterstützten Fahrradwerkstatt zu berichten. Seit dem Frühjahr macht einen wesentlichen Teil der Arbeit Herr Ramadan, selbst ein Flüchtling, der technisch alles beherrscht und viel Zeit investiert. Nachdem die Mittel der Gesamtkirchengemeinde und unsere eigenen Spenden verbraucht waren, konnten wir eine Zuwendung von der Bürgerstiftung Stuttgart in Höhe von 2000.- € erfreut entgegennehmen. Dies ermöglicht uns auf jeden Fall den Betrieb in 2018 aufrecht zu erhalten. Trotzdem bitten wir um Ihre Spende. Sie haben doch sicher noch in ihrem Keller oder Schuppen ein paar gut erhaltene Hinterräder stehen, die Sie spenden könnten. Bitte unterrichten Sie das Gemeindebüro oder Herrn Stahr. Dann werden die Räder abgeholt und in die Fahrradwerkstatt im ehemaligen Bürgerhospital gebracht.