Markusgemeinde  Römerstraße 41  70180 Stuttgart  Tel. 0711 / 60 62 59

Taufe - Trauung - Bestattung

"Von der Wiege bis zur Bahre..." Für wichtige Lebensstationen bietet die Kirche besondere Begleitung an. Dies geschieht in Form besonderer gottesdienstlicher Feiern, oder durch Besuche und andere Zeichen der Verbundenheit. Ein Kind ist zur Welt gekommen, ein junger Mensch wird erwachsen, ein Paar gründet eine eigene Familie, ältere Menschen feiern Geburtstags- oder Ehejubiläen, ein Mensch ist gestorben - das sind die wichtigsten Anlässe für solche besondere Begleitung, die die Situation aufnimmt, sie vom Glauben her zu deuten versucht. Der Zuspruch von Gottes Segen ist dabei von großer Bedeutung.

Taufe in der Markuskirche

Ihr Kind soll in der Markuskirche getauft werden? Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Wir haben feste Tauftermine, in der Regel ist das der 3. Sonntag im Monat. Bitte erkundigen Sie sich im Gemeindebüro (0711/606259) nach den Terminen für die nächsten Monate und fragen Sie auch, welche(r) Pfarrer(in) an diesen Tagen Dienst hat.

Wenn Sie sich für einen Termin entschieden haben, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit der Pfarrperson, die für diesen Termin zuständig ist. Vereinbaren Sie einen Termin für das Taufgespräch. Zum Taufgespräch halten Sie bitte Ihr Familienstammbuch (sofern vorhanden) und die Geburtsbescheinigung des Kindes bereit. Außerdem sollten Sie bis zum Taufgespräch wissen, wer als Pate/Patin in Frage kommt.

Paten: Meistens haben Kinder zwei Taufpaten, es können aber auch mehr sein. Wichtig ist: Paten müssen Mitglied einer Kirche sein, die zur "Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)" gehört. Und ein(e) Pate(in) muss evangelisch sein. - Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann nicht Pate/Patin sein, jedoch selbstverständlich auch an der Tauffeier teilnehmen. 

Erwachsene und Jugendliche, die selbst getauft werden wollen, setzen sich direkt mit ihrem zuständigen Pfarrer/Pfarrerin in Verbindung. 

Trauung in der Markuskirche

Sie wollen sich in der Markuskirche trauen lassen? Sie wollen sich von Ihrem Pfarrer/ Ihrer Pfarrerin in einer anderen Kirche trauen lassen? Auf alle Fälle ist es gut, wenn Sie möglichst früh mit dem/der für Sie zuständigen Pfarrer/in Kontakt aufnehmen. Falls Sie nicht sicher sind, wer dies ist, können Sie hier schnell und einfach die Auskunft bekommen.

Voraussetzung für eine kirchliche Trauung ist, dass mindestens eine der beiden Personen Mitglied der evangelischen Kirche ist. Außerdem sollte keine(r) von beiden aus der Kirche ausgetreten sein oder nach früherer kirchlicher Trauung geschieden sein. In diesen Fällen ist eine Trauung zwar unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich, doch muss dafür eine Genehmigung beantragt werden.

Im Traugespräch, das Sie mit ihrem Pfarrer/Ihrer Pfarrerin vereinbaren, erfolgt zum einen die Anmeldung zur Trauung, andererseits werden der Ablauf der Feier und deren individuelle Gestaltung besprochen.

Kosten entstehen für Sie keine, wenn mindestens eine(r) von Ihnen zur Markusgemeinde gehört. Nur Sonderwünsche musikalischer Art und der Blumenschmuck gehen auf Ihre Rechnung. - Wenn beide Brautleute zu anderen Gemeinden gehören, wird eine Nutzungspauschale von derzeit 120 € fällig, außerdem das Honorar für den Kirchenmusiker.

Je nach Belegung der Kirche ist es möglich, im Anschluss an die Trauung noch zu einem kleinen Stehempfang im Saal oder vor der Kirche zu verweilen. Nehmen Sie früh Kontakt mit unserem Gemeindebüro auf und klären Sie ab, ob ein Stehempfang an Ihrem Termin möglich ist und welche Kosten für Sie dadurch entstehen.

Weitere Fragen und Themen rund um die kirchliche Trauung finden Sie auf der Seite zur kirchlichen Trauung auf http://www.evangelisch.de.