Markusgemeinde  Römerstraße 41  70180 Stuttgart  Tel. 0711 / 60 62 59

im Mai

 Teresa von Avila (1515-1582)

 "Gott will, dass der Mensch seinen Spaß hat"

Mit Tatkraft, Mut, Bodenständigkeit und Humor reformierte Teresa von Avila zu Beginn des 16. Jahrhunderts das klösterliche Leben in Spanien und setzte sich für die Rechte von Frauen ein. In der katholischen Kirche wird sie als Heilige und Kirchenlehrerin verehrt und in der evangelischen Kirche wird ebenfalls an ihrem Gedenktag am 15. Oktober an sie erinnert. Ihr Leben war ein Abenteuer, sie selber eine außerordentlich faszinierende Frau, die wohl in manchen Aspekten Martin Luther durchaus gefallen hätte. Im Spanien der Inquisition bedurfte es daher großen diplomatischen Geschicks und einer gehörigen Portion Schlitzohrigkeit, um ihren Weg als Mystikerin und Klostergründerin gehen zu können.

Am Montag, 14. Mai werden uns Barbara Scholz und Isabell Fischer Leben und Werk dieser bedeutenden Kirchenfrau vorstellen. Dazu laden wir um 19.30 Uhr in den Saal unter der Orgel herzlich ein.